Ehrenamtsnachweis

Letzte Änderung:

Ab sofort können wir den in der Jugendarbeit engagierten Mitgliedern einen „Ehrenamtsnachweis“ als Urkunde ausstellen. Ein solcher Nachweis kann dann z.B. bei Bewerbungen als Nachweis des persönlichen Engagements beigelegt werden.

Voraussetzungen hierfür sind folgende:

- Pro Jahr müssen mindestens 80 Stunden ehrenamtliches Engagement erbracht werden. Das kann regelmäßig als Jugendleiter_in in wöchentlichen Gruppenstunden oder aber auch während zeitlich befristeter Projekte oder Ferienaktivitäten der Fall sein.

Für Schüler_innen liegt die Mindeststundenzahl bei 60 Stunden.

- Das Mindestalter liegt bei 14 Jahren.

Nicht bescheinigt werden dürfen Tätigkeiten, die wie vergleichbare berufliche Aktivitäten vergütet werden. Der Ersatz tatsächlich entstandener, nachgewiesener Auslagen steht der Ausstellung eines Ehrenamtsnachweises ebenso wenig entgegen wie Aufwandspauschalen und geringfügige, nicht dem „marktüblichen“ Entgelt entsprechende Vergütungen, wenn die Steuerfreibeträge des § 3 Nr. 26 (2.100 €/Jahr) und 26 a (500 €/Jahr) des EStG nicht überschritten werden.

- Die über den Bayerischen Jugendring ausgestellten Ehrenamtsnachweise setzen ein

Engagement in der Jugendarbeit voraus.

Wer die Voraussetzungen erfüllt und nachweisen kann und gerne eine solche Urkunde möchte, kann sich ab sofort in der Geschäftsstelle melden.

Die Daten werden dann in ein EDV- Portal eingegeben und ein Ehrenamtsnachweis erstellt, Kosten entstehen hierfür nicht.